Flag Football Glossar

Clock Control

Was bedeutet Clock Control im Flag Football?

Bei einem ein Flag Football-Match, dass nach den regulären Regeln ausgetragen wird, beträgt die Spielzeit 2x 20 Minuten. In den letzten 2 Minuten jeder Halbzeit kommt die sog. 'Clock Control' ins Spiel.

Bei 2 Minuten Restzeit einer Halbzeit oder spätestens wenn der Ball Dead ist, wird die Uhr angehalten. Die Referees informieren alle Spieler über die Spielzeit. Die Uhr wird erst wieder beim nächsten Snap gestartet.

Während der letzten zwei Minuten jeder Periode muss die Uhr angehalten werden, wenn

  • ein First Down zugesprochen wird
  • nach einem Teamballbesitzwechsel (Turnover)
  • eine Strafe durchzuführen ist.
  • ein Runner oder der Ball ins Aus geht.
  • ein Pass unvollständig ist.
  • ein Fumble (Vorwärts oder Rückwärts) den Boden berührt oder eine Person aus dem Team des Fumblers den Ball berührt.
  • Punkte erzielt wurden sowie während und nach dem folgenden Try.
  • eine Teamauszeit gewährt wird.

Die Playclock wird mit dem nächsten Snap gestartet.

Auch wenn der Ball dann Dead wird, wird die Uhr nach einem Flagpull oder einem Abknien nicht angehalten.

Wenn

  • die Offiziellen die Uhr angehalten haben, um sich abzusprechen oder
  • die Offiziellen die Uhr angehalten haben, um einen Verletzten versorgen zu lassen

startet die Uhr mit der Ballfreigabe durch den Schiedsrichter.

Seit 2021 gibt es die Mercy Rule. Ist mit Beginn der letzten 2 Spielminuten einer Halbzeit die Punktedifferenz zwischen den Teams mindestens 30 Punkte, wird die Uhr in der weiteren Spielzeit, außer bei einem Team-Timeout oder Offiziellen-Timeout nicht mehr angehalten.

Zurück

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!