Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Lizzards vs. Wombats
Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Lizzards vs. Wombats

Die 5er DFFL startet in eine verkürzte, zweite Corona-Saison

Mehrfach verschoben und dann ganz plötzlich fliegt das Ei wieder in der Flag Football-Bundesliga. Ein kritischer Saisonausblick.

Mit dem Turnier in Odelzhausen startet die 5er DFFL mit nahezu 3 Monaten Verspätung in die nun zweite Saison unter Corona-Bedingungen. In dem kleinen Zeitfenster von ebenfalls drei Monaten können sich nun die Teams für den Finaltag qualifizieren, der am 18. September in Eberswalde stattfinden soll. Es qualifizieren sich die Ersten der vier Divisionen (Nord-Ost, West, Süd-West, Süd-Ost), sowie die acht weiteren punktbesten Teams der Gesamttabelle.

Als erfreulicher Trend gleichen zu Beginn zeigt sich, dass für das Jahr 2021 deutlich mehr Teams als 2019 für die 5er DFFL gemeldet haben. Darüber hinaus finden sich viele neue Teams im Line-up der Liga, sowie Mannschaften, die sich nach der Umstellung zu einer offiziellen Verbandsliga vorerst zurückgehalten haben an der Liga teilzunehmen. Es ist zu hoffen, dass viele dieser neuen Teams dem Flag Football und auch der DFFL treu bleiben.

Chancenungleicheit durch Turniergrößen

Soweit so gut. Um eine Saison auch unter Corona-Bedingungen zu gewährleisten, wurden seitens der Liga einige Änderungen beschlossen. Eine der größten Änderungen, die womöglich auch die größten Auswirkungen auf den Verlauf der Liga hat ist, dass höchstens drei Turniere je Team gewertet werden. Ein verständlicher Schritt, der leider aber auch Probleme mit sich bringen kann.

Aber warum ist das ein Problem? Schauen wir uns dazu kurz die Wertung der DFFL an.

Im Spielzeitraum der Liga können an 11 Wochenenden Turniere stattfinden, bei denen die Teams Punkte für die Qualifikation zum Finaltag sammeln. Je besser die Platzierung auf einem Spieltag, umso mehr Punkte werden gewonnen. Je mehr Teams am DFFL-Turnier teilnehmen, desto mehr Punkte gibt es für die gleiche Platzierung.

Aufgrund der unterschiedlichen Verteilung bzw. Ansammlung der Teams in Deutschland gibt es während einer Saison meist einige wenige Turniere mit acht oder neun Teams, dagegen aber deutlich mehr Turniere mit sechs Teams. 9er- und 8er-Felder kommen dabei eher in Regionen mit vielen Teams zustande. Und genau da liegt das Problem.

Um beim Finaltag dabei zu sein, genügt es nicht Turniere zu gewinnen. Es müssen auch große Turniere sein. Das kann für Teams, die diese großen Turniere nicht in ihrer Region haben, zum Problem werden.

In der DFFL-Saison 2018 (2019 ist leider i.M. nicht abrufbar) haben die Top 6 der Gesamttabelle 326 Punkte erzielt, was 54,3 Punkte im Schnitt pro Team, bzw. 9,05 Punkte pro Turnier entspricht. Wendet man das nun auf 3 Turniere an und kann man davon ausgehen, dass ein Team mindestens 27 Punkte sammeln muss, um eine gute Chance zu haben beim Finaltag dabei zu sein. Um auf mindestens 27 Punkte zu kommen, muss ein Team bei einem

  • 6er-Turnier mind. 3x Zweiter
  • 7er-Turnier mind. 2x Zweiter + 1x Dritter
  • 8er-Turnier mind. 3x Dritter
  • 9er-Turnier mind. 2x Vierter + 1 Zweiter

werden (natürlich gibt es noch jede Menge weitere Kombinationen).

Mit einfach "viele Turniere spielen" und Platzierungen im Mittelfeld, kommt man dieses Jahr aber höchstwahrscheinlich nicht ins Starterfeld des Finaltags.

5er DFFL - Punkteverteilung Turnierplatzierung
Platz 9 Teams 8 Teams 7 Teams 6 Teams

5 Teams

4 Teams

1. 14 13 12 11

10

8

2. 12 11 10 9

8

6

3. 10 9 8 7

6

4

4. 8 7 6 5

4

2

5. 6 5 4 3

2

-

6. 5 4 3

2

-

-

7. 4 3 2

-

-

-

8. 3 2

-

-

-

-

9. 2

-

-

-

-

-

Wie oben gezeigt kann die Teilnahme an großen Turnieren ein entscheidender Vorteil für das Erreichen des Finaltags sein. Das gilt nicht nur für Top-Teams, auch für Teams die bei Spieltagen eher auf den Plätzen vier bis 6 landen. Für dieser steigen so die Chancen ins Finalfeld zu kommen.

Wäre hier vielleicht die ein oder andere ergänzende Regel sinnvoll gewesen?

Top-Teams im Nachteil

Natürlich lässt sich auch sagen: "So kommen nur die besten Teams zum Finaltag". Aber stimmt das wirklich?

Leider nicht zwingend. Problematisch ist, dass die besten Teams in der kurzen Saison an zwei Wochenenden auf ihre Stammkräfte verzichten müssen. Grund dafür ist deren Teilnahme an den Trainingscamps der Flag Football-Nationalmannschaft.

Ob diese Wochenenden vielleicht grundsätzlich aus dem Spielplan ausgenommen werden sollten, kann an anderer Stelle diskutiert werden. Festzuhalten ist aber, dass es bei einer halben Saison und nur drei gewerteten Turnieren ein ordentlicher Nachteil ist, SpielerInnen für die Nationalmannschaft abzustellen.

Der "Corona"-Faktor

Glücklicherweise erfreuen wir uns aktuell in Deutschland an viel Positiven! Inzidenzen im einstelligen Bereich, Sommersonne, alles scheint in Ordnung. In diesem Moment ist alles super!

Erinnern wir uns ans an dieser Stelle ans letzte Jahr. Auch da war ein feiner Sommer, Corona war etwas in den Hintergrund getreten, doch Spieltage fanden aufgrund regionaler Beschränkungen kaum statt. Leider ist auch für 2021 nicht auszuschließen, dass wir uns im Laufe des Jahres wieder mehr mit dem Thema Einschränkungen beschäftigen müssen. Malen wir uns an dieser Stelle ein Worst-Case-Szenario aus.

Ein Worst-Case-Szenario

Durch Übermut, Urlaubsrückkehrer und andere Faktoren steigen die Fallzahlen Mitte bis Ende August. Die Delta-Variante tut zur schnelleren Verbreitung das Übrige. Zuerst sind die Bundesländer betroffen, bei denen die Sommerferien schon früher enden, wie bspw. Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen.

Sollte es wieder zu einem merklichen Anstieg der Fallzahlen kommen, werden auch die Flag-Footballer nicht verschont werden. Und dies, gepaart mit wieder mehr regionalen und nationalen Einschränkungen, wird auch Auswirkungen auf die Liga haben können.

  • SpielerInnen haben positive Tests, Teams können evtl. nicht zu Spieltagen fahren und kurzfristig (am Tag vorher) absagen.
  • Bei steigenden Zahlen kommen regionale Einschränkungen, die Turniere verbieten - Turniere werden abgesagt.
  • Teams dürfen nicht in andere Regionen reisen.
  • In anderen Regionen/Bundesländern kann noch gespielt werden, Teams können dort weiter Punkte sammeln.

Läuft die Saison weiter, obwohl manche Teams nicht spielen können? Werden Teams mit Punktabzug bestraft, weil sie Corona-bedingt nicht zu einem Spieltag reisen können? Gibt es für diese Szenarien seitens der Liga einen Plan?

Schlimmstenfalls kann es, sobald es in einer Region zu Turnierverboten kommt, evtl. nur durch einen regionalen Corona-Ausbruch, die gesamte Saison auf Eis gelegt? Denn immerhin besteht dann ja eine Chancenungleichheit.

Das alles wird abzuwarten sein...

Finaltag in Eberswalde

Apropos Finaltag! Es ist wirklich erfreulich, dass der Finaltag in Eberswalde stattfindet. Die Rangers sind seit Jahren engagiert in der Liga dabei und fürwahr fand der Finaltag schon zu oft in Walldorf statt und zu selten (einmal in Magdeburg) in andern Teilen Deutschlands. Das lag wohl nicht immer nur an den Entscheidern, sondern auch an fehlenden Bewerbungen.

Landschaftlich wunderschön gelegen, laden die nahegelegenen Seen zu einem Sprung ins Wasser ein. Doch wo können in Eberswalde im Umkreis von 20 km 200 Personen übernachten und am besten noch am Abend vor dem Turnier einen Schnelltest machen? Denn die wenigsten Teams werden am Freitag so anreisen, dass sie zu "normalen" Öffnungszeiten Testzentrum besuchen können.

Der Finaltag beginnt immer schon um 8 Uhr am morgen, eine längere Anreise als ein paar Kilometer ist also nicht optimal. Eine kurze Recherche nach 16 Betten für zwei Tage auf Booking.com förderte genau ein Hotel hervor. Die nächsten Hotels liegen weiter als 20 km entfernt. Das ist leider keine große Auswahl.

Aber auch hier ist die Hoffnung groß, das die Organisatoren hier gute Lösungen finden. Denn dann kann der Finaltag 2021 in Eberswalde, ein wirklich tolles Flag Football Fest werden.

Wir freuen uns darauf!

Am Ende wird alles gut!

Aber an dieser Stelle erstmal genug Schwarzmalerei. Natürlich hoffen wir, dass alle Turniere gespielt werden können und sich möglichst niemand infiziert. Die Motivation bei allen Teams ist riesig, was schon früh in der Saison zu erkennen ist. Die Vorfreude auf den Finaltag in Eberswalde ist groß, weil auch dieser nun wohl endlich wieder stattfindet.

Also Daumen drücken, dass kein Turnier abgesagt werden muss und alles glattläuft. Das wünschen wir uns, und vor allem, dass diese dunklen Prognosen aber Ende nichts anderes waren, als heiße Luft!

Deine Meinung ist gefragt!

Was ist Deine Meinung zum Ligamodus, Corona und wird es ein Finaltag in Eberswalde geben?

Hinterlasse uns einen Kommentar.

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!