Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Dorado Bowl 2022 - Logo: ©Dorado Bowl
Dorado Bowl 2022 - Logo: ©Dorado Bowl

Dorado Bowl I

Am 1. bis 3. April 2022 fand im Cambrils/Spanien der erste Dorado Bowl statt. Es sollte ein internationales Flag Football-Turnier der ersten Klasse werden. Mit am Start sind vier Teams aus Deutschland.

Große Ziele - Große Erwartungen

Der Dorado Bowl in Cambrils. Sehr groß angekündigt. Flag Football Teams aus ganz Europa sollten ins Flag Football-Wunschland (=Dorado) gelockt werden.

Die Location hat schon mal gestimmt: Der Futbol Salou Sports-Center, mittlerweile schon dreimal Austragungsort des Champions Bolws ist eine Location, die in Kombination mit der Unterbringung im Cambrils Park Resort besser kaum sein kann.

Insgesamt 8000 € sollten an die Teams als Siegprämien ausgeschüttet werden. Es wurde mit einem Starterfeld von je 32 Teams für die Männer- und Frauen-Competition geplant. Die bescheidene Startgebühr von 269 € pro Person (inkl. Übernachtung und Verpflegung) sollte nur wenige Teams davon abhalten, mit einem Turnier unter der spanischen Sonne in die Saison zu starten. Alle Spiele sollten nach IFAF-Regeln über die volle Distanz 2 × 20 Minuten gehen.

Das war der Plan. Der Plan war super, die Location ist super, doch vermutlich konnten sich viele Teams noch nicht zu einem Trip über die Landesgrenzen hinaus überwinden, denn am ersten Aprilwochenende 2022 fanden leider nur 12 Männer- und 4 Frauen-Mannschaften den Weg nach Cambrils.

Die Favoriten

Spaniards und Flamingos. Diese beiden Teams waren im Vorfeld unsere klaren Turnierfavoriten. Traten doch die Spaniards schon mehrfach bei internationalen Turnieren an und hatten stets einen Großteil der spanischen Nationalmannschaft im Roster.

Die Arctic Flamingos sind die deutsche Nationalmannschaft, nur ohne die Spieler der Kelkheim Lizzards, die als ja Vereinsmannschaft selbst an den Start gehen.

Die Lions aus Finnland brachten auch einen Teil der finnischen Flag-Nationalmannschaft mit, überraschten sie doch bei der WM in Jerusalem den einen oder anderen Beobachter.

Bei den Damen standen sich die deutsche Nationalmannschaft als Eagle Force, die Champions Bowl erfahrenen Couventry Cougars sowie Sacks in the City mit einem Kader aus international sehr erfahrener Spielerinnen aus verschiedenen Teams gegenüber.

Die deutschen Teams

Ein Drittel der Starter bei den Herren waren Teams aus Deutschland. Die Kelkheim Lizzards, die Badener Greifs und die Munich Sparrows. Die beiden letztgenannten gaben ihr internationale Debüt außerhalb von Deutschland. Dazu gesellten sich noch die Arctic Flamingos, die deutsche Nationalmannschaft undercover, nur eben ohne die Spieler aus Kelkheim.

Am ersten Tag kam es zum Wiedersehen der Greifs und der Lizzards, die sich am Wochenende zuvor beim DFFL-Spieltag in Kelkheim gegenübergestanden hatten. Vor einer Woche konnten die Greifs überraschend das Spiel knapp für sich entscheiden. Unter der spanischen Frühjahrs-Sonne setzen die Lizzards aber ein klares Statement und besiegten die Badener deutlich (40:14). Das gleiche Schicksal ereilte die Sparrows, die in der zweiten Turnierrunde auf die Kelkheimer trafen (35:14).

Greifs und Sparows trafen zum Turnierende dann auch noch aufeinander und fochten Platz 11 und 12 untereinander aus. So kamen die Greif zu ihrem ersten Sieg beim Dorado Bowl. Die Sparrows hingegen mussten das Turnier sieglos beenden.

Die Lizzards aus Kelkheim mussten sich in der zweiten Runde den Spaniards geschlagen geben, zogen aber trotzdem in das Viertelfinale ein und schlugen dort die Vienna Spartans aus Österreich. Im Halbfinale trafen sie wie in Runde 1 wieder auf die Juggernauts. Diesmal war es ein engeres Spiel, aber trotzdem zogen die Franzosen ins Finale ein. Das Spiel um Platz 3 konnten die Kelkheim gegen die Spaniards für sich entscheiden, gegen die sie in Runde 2 noch den Kürzeren gezogen hatten.

Die Arctic Flamingos spazierten durch das Turnier. Sie trafen nur im Halbfinale gegen die Spaniards und im Finale gegen die Juggernauts auf größeren Widerstand und kassiertem am Ende die stattliche Siegprämie.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft war beim Dorado Bowl als "Eagle Force" am Start. Leider hatten nur vier Teams gemeldet, sodass es ein nicht sehr abwechslungsreiches Turnier wurde. Nach einem doppelten Round Robin sowie zwei Playoff-Spielen belegten die Eagles den dritten Platz. In der ersten Runde konnten die Eagles noch gegen späteren Turniersieger gewinnen, mussten sich aber dann zwei weitere Male geschlagen geben.

Platzierungen Dorado Bowl I 2022

Women's Competition

  1. Sacks in the City
  2. Couventry Cougars
  3. Eagle Force
  4. Arlande Jets

Mixed Competition

  1. Arctic Flamingos
  2. Juggernauts Paris
  3. Kelkheim Lizzards
  4. Spaniards
  5. Finnland Lions
  6. Molosses
  7. Tennessee Buttonhookers
  8. Vienna Spartans
  9. Seamen Milano
  10. Cowens Cougars
  11. Badener Greifs
  12. Munich Sparrows

Ausblick

Wir wünschen dem Dorado Bowl, dass es eine zweite Ausgabe gibt. Die Location ist grandios und was gibt es Besseres, als ein Trainingslager zu Saisonbeginn in Spanien abzuhalten, um sich auf die Saison vorzubereiten?

Zwar haben die Veranstalter sicherlich bei der Höhe des Preisgeldes und der geringen Anzahl an gemeldeten Teams ordentlich Verlust gemacht, doch sind wir überzeugt, dass im kommenden Jahr viel mehr Teams den Weg nach Cambrils finden werden.

Der Dorado Bowl kann neben Sportmonda Bowl, Big Bowl und Champions Bowl eine ganz große Nummer im europäischen Flag Football-Turnierkalender werden.

Fast alle Ergebnisse und ein paar Bilder auf der Facebook-Seite des Dorado Bowls:

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!