Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Flag Football - 5er DFFL Finaltag in Eberswalde, 18.9.2021
Flag Football - 5er DFFL Finaltag in Eberswalde, 18.9.2021

5er DFFL 2022 - Midseason Breakdown

Die Hälfte der Spieltage der 5er DFFL sind gespielt. Wir blicken zurück und wagen eine Prognose, wer beim Finaltag vermutlich dabei ist und wer nicht und welche die aussichtsreichsten Kandidaten für die Qualifikation für die 1. Liga sind.

Woche 11 im Schnelldurchlauf

Gut, dass wir es verpeilt haben, einen Vorbericht für den Spieltag in Leipzig zu schreiben, wäre aber auch vergebene Mühe gewesen, denn es gab natürlich wieder eine Absage, sodass aus dem feinen 6er- ein Round Robin 5er-Spieltag wurde. Das Gute daran ist, dass man doch einen ganz guten Eindruck von der Spielstärke der Teams bekommt und sie vergleichbarer werden. Die Lions haben ihr erstes Turnier gewonnen. Gratulation, doch durch die Verkleinerung gibt es auch weniger Punkte (vgl. unten). Aber die Lions haben ja noch weitere 5 Spieltage vor sich, um die wenigen Punkte auszugleichen.

Die Teams der anderen beiden Spieltage in Starnberg und Iserlohn haben brav das gemacht, was wir ihnen vorgegeben hatten. Keine Überraschungen. Ein Sieg der Lions und Dockers, die nun ziemlich weit oben in der Tabelle stehen.

Der Spieltag in Iserlohn spiegelt gut die aktuellen Kräfteverhältnisse in der Division West wider, auch wenn die Devils etwas unterbewertet aus dem Spieltag kommen. Sie hatten in Iserlohn leider mit viel Verletzungspech zu kämpfen und konnten sogar am Ende beim letzten Spiel nicht mehr antreten.

Die Hedgehogs und Argonauts konnten auf Kosten der Red Dragons ihre Negativserien beenden und die Hegdehogs schafften erstmals den Sprung in ein Halbfinale!

Waren bisher Rückzieher auf den Nord-Osten beschränkt, hat diese unschöne Erscheinung jetzt auch im Süden Einzug gehalten. Beim geplanten Doppel-6er-Spieltag in Bamberg haben insgesamt gleich drei (!) Teams abgesagt. 12 - 3 = 9. Siehe da ein 9er-Spieltag, das wird einige Teams freuen!

Auch im Norden werden am kommenden Wochenende ebenfalls viele Punkte vergeben.

Weniger 5er DFFL auf FF.R!

Mittlerweile ist die Saison an einem Punkt angekommen, an dem sich die Teams eingespielt haben, die Spieltage sich immer mal wieder ähneln und es daher nur noch wenige überraschende Spielergebnisse geben wird.

Wir haben den Fehler gemacht und die Basis unserer Expertise veröffentlicht. ;) Da nun jeder mithilfe unserer sensationellen FlagStats und dem DFFX einen Spieltag vorhersagen kann, werden wir die ausführliche Berichterstattung zu den Spieltagen der 5er DFFL zurückschrauben.

Wir werden nicht mehr jede Woche einen Nach- und Vorbericht zur 5er DFFL verfassen. :(

Falls jmd. diesen Job fortführen möchte, bitte melden!

Natürlich werden wir weiter den Saisonverlauf beobachten und natürlich auch kommentieren. Wir werden uns aber dafür mit anderen Dingen beschäftigen. Beispielsweise mit der spannenden Frage, welche Teams das Ticket für den Finaltag lösen werden und welche den Sprung in die erste Liga schaffen.

Um diese Frage am besten schon jetzt beantworten zu können, haben wir ein Tool programmiert, welches nach jedem Spieltag eine aktualisierte Prognose ausspuckt. Das könnt ihr natürlich hier auf FlagFootball.Rocks! einsehen! Auf Basis dieser Daten haben wir unsere erste Saisonprognose verfasst.

Was haben wir bisher gesehen?

Ganze 42 Turniere werden es voraussichtlich sein, die am Ende der Saison 2022 ausgerichtet wurden. Das dürfte ein neuer Ligarekord sein. Die Anzahl der teilnehmenden Teams war ja schon zu Beginn der Saison auf einem Rekordwert, wenn auch nicht alle gemeldeten Teams bisher an einem Spieltag teilgenommen haben. Doch eine hohe Anzahl an Teams garantiert noch lange keine hohe Qualität in der Liga. Wurde bisher die Liga sehr von den Mannschaften aus Walldorf, München und Kelkheim dominiert, sehen wir jetzt, dass sich "dahinter" einiges tut. Und zwar sehr viel! Man kann definitiv sagen, dass sich das Spielniveau in der Liga deutlich gesteigert hat und sich ein breites "Mittelfeld" auftut und es auch einige Teams gibt, die am Thron der o.g. sägen.

Nach dem letzten Wochenende (18./19.6.2022) sind 20 der 42 Turnieren gespielt. Auch kalendarisch befinden wir uns ungefähr in der Mitte der Saison. Zeit für ein Zwischenfazit und einen Ausblick.

Die Saison wird ein sehr spannendes Finish haben, denn es wird soooooo eng. Die Organisatoren haben den Teams und der Liga allerdings keinen Gefallen getan, indem sie den Finaltag von 12 auf 8 Teams schrumpften.

Ja, es ist richtig, dass beim Finaltag lieber Klasse als Masse spielt. In der großen Anzahl von aktiven Teams, die augenscheinlich sehr motiviert sind, um entweder am Finaltag teilzunehmen oder um sich für die erste Liga zu qualifizieren, sollten genügend Mannschaften für einen gut besetzten Finaltag zu finden sein.

Da ist viel Glück und Pech mit im Spiel

Viele gute Teams werden beim Finaltag nicht dabei sein können und dies hängt nicht unbedingt an der Qualität der Teams, sondern auch ziemlich vom "Glück" ab, denn in dieser Saison kann man auch ziemlich viel Pech haben:

  1. Pechfaktor: Zur ersten Melderunde im Februar 2022 war in der Auflistung der Turniere nicht ersichtlich, wie groß die Turniere sein werden. Pech, wer nur kleinere Turniere erwischt hat, Glück, wer zufällig viele 9er-Turniere wählte.
  2. Pechfaktor: Bisher hat dies nur Spieltage im Nord-Osten getroffen, aber durch eine Absage eines Teams gibt es auf einmal weniger Punkte als gedacht zu ergattern
  3. Pechfaktor: Sollten nur kleine Turniere in Reichweite sein, wird es schwierig auf die erforderliche Punktzahl zu kommen, auch wenn man alles gewinnt.
  4. Pechfaktor: Durch die Divisions-Priorisierung, landeten viele Teams auf der Nachrückerliste, obwohl sie sich rechtzeitig angemeldet hatten.

An diesen Punkten wird die Ligaorganisation für die kommende Zweit-Liga-Saison nachbessern müssen, um das Ligasystem und den Kampf um Ligapunkte fairer und weniger glücksbasiert zu gestalten. Dazu werden wir bei Gelegenheit ein paar Verbesserungsvorschläge einreichen ;)

Es ist aber auch noch nicht zu spät, um zurückzurudern und doch wieder einen Finaltag mit 12 Teams auszurichten. Mit unserer Prognose ist ja ein Leichtes, potenzielle Finaltagteilnehmer auszumachen und bei den Teams für eine verbindliche Teilnahme in Odelzhausen anzufragen. Noch ist genügend Zeit!

Unsere Saisonprognose

Oli vom FlaggerPlanet hat ja in seinem Video zum Midseason Ranking schon einen ganz guten Ausblick gegeben (Das Video gibt auch unten auf der Seite). Im Großen und Ganzen stützen unsere Zahlen seine Einschätzung. Wir wollen unsere Prognose aber mit Zahlen untermauern und haben dafür ein paar Formeln entwickelt (die hoffentlich am Ende auch so gut sind wie erhofft), um die finale Punktzahl der Teams zum Ende der Saison immer genauer prognostizieren zu können.

Die Prognose wird sich nach jedem Spieltag anpassen, da viele Faktoren Einfluss nehmen, wie bspw.

  • gewonnene Punkte
  • "liegen gelassenen" Punkte
  • noch zu gewinnende Punkte
  • Anzahl der gespielten Turniere
  • Anzahl der ausstehenden Turniere
  • Siegquote
  • u.a.

welche sich ja natürlich auch nach jedem Spieltag ändern. Zudem sind ja noch weitere Turniere ausgeschrieben, bei denen das Lineup noch nicht feststeht. Diese können die Prognose noch sehr stark beeinflussen. Aber so lange nicht klar ist, welche Teams bei einem Spieltag antreten, fließt dieser nicht in die Berechnung ein.

Für uns sind aktuell 60 Punkte die magische Grenze, die man sehr wahrscheinlich überschreiten muss, um in Odelzhausen am 17.9. am Start zu sein. Mit weniger als sechs Turniererteilnahmen ist das kaum erreichbar, da der Schnitt der Punkte je Spieltag bei über 12 liegen müsste. Schwierig bis unmöglich, wenn man ein paar 6er-Turniere im Saisonkalender hat.

Wir gehen davon aus, dass alle Teams, die am Ende der Saison

  • weniger als 6 Turniere gespielt haben oder
  • einen schlechteren Durchschnitt als 10,0 Punkte je Spieltag erreicht haben,

keine Chance auf den Finaltag haben.

Wer schafft es zum Finaltag?

Ein enger Kampf um die Plätze, bei dem es auch evtl. prominente "Opfer" geben wird. Diese Prognose basiert auf den Daten von heute (20.6.22), nämlich den Spielergebnissen und den Meldungen für die kommende Spieltage. Mit dem nächsten Spieltag hat sich die Prognose sicherlich schon etwas verändert.

Die Zahlen zur Prognose findest Du regelmäßig aktualisiert in den Rubrik "FlagStats". Aber gehen wir die aktuelle Top 15 der Gesamttabelle von oben nach unten durch. Alle Teams, die jetzt keine Erwähnung finden, haben nach unserer Einschätzung leider keine Chance mehr auf den Finaltag. Alle Angeben sind natürlich ohne Gewähr!

Zwar sitzen die Augsburg Lions aktuell ganz oben an der Tabellenspitze, doch werden sie ab Ende Juli zusehen, wie ihnen einige Teams auf die Pelle rücken oder gar an Ihnen vorbeiziehen. Stand heute haben sie ihren letzten Auftritt am 23.7. und jetzt schon 6 gute Turniere gespielt, werden also nur noch Ergebniskosmetik betreiben können. Mit jedem Ergebnis der beiden ausstehenden Spieltage, welches besser als 7 Punkte ist, können sie ihr Punktekonto noch weiter erhöhen. Sie können es eigentlich nur noch versemmeln, wenn sie bei beiden Spieltagen nicht antreten. (Prognose: 74 Punkte/3. Platz in der Gesamttabelle)

Die Badener Greifs sind früh in die Saison mit Vollgas gestartet und konnten viele Punkte sammeln. Sie müssen bei einem der drei ausstehenden Spieltage mit mehr als 9 Punkten nach Hause fahren, dann sollten auch sie das Ticket gelöst haben. Klingt eigentlich gut, doch haben die Greifs bei ihren kommenden Spieltagen schwierige Gegner, die ihnen da evtl. einen Strich durch die Rechnung machen, doch im Normalfall sollten die Greifs es aber schaffen. (67/7)

Das Überraschungsteam aus der Nord-Ost-Division sind zweifelsohne die Lichtenberg Lions, die immer besser in Schwung kommen. Mit neun Spieltagen auf dem Programm und aktuell noch mit 82 erreichbaren Punkten sind sie ein ernsthafter Kandidat für die Top 8. Doch haben sie mit den Flag Cougars, Blue Stars und Pirates starke Konkurrenz in der Division. Es wird spannend, ob sie weiter an der Leistungsschraube drehen können und einige der noch anstehenden 9er-Turniere für sich entscheiden können. Falls ja, winkt der Finaltag. (73/4)

Die Duisburg Dockers, auch Vielspieler in der ersten Saisonhälfte, werden etwas bangen müssen. Sie müssen für die für sie maximal erreichbaren 62 Punkte noch beide ausstehende Turniere gewinnen. Das sollte aber sogar im Bereich des möglichen sein, denn sie treffen bei ihren letzten beiden Spieltagen auf kein Team, welches im DFFX 2022 aktuell vor Ihnen liegt. Nach der ersten Prognose sind Sie mit allerdings nicht beim Finaltag dabei, da die kalkulierten 56 Punkte zu wenig sind. Aber selbst mit der noch maximal möglichen Ausbeute von 62 Punkten wird es eng. (56/10)

Die Munich Sparrows werden es wohl leider eher nicht schaffen. Fleißig werden sie insgesamt 8 Turniere spielen, doch mit einem Schnitt von bisher 8,2 von 12,2 möglichen Punkten kann es am Ende nicht für 60 Punkte oder mehr langen. Aber dafür sind sie ein sicherer Kandidat für Qualifikation für die erste Liga in der Division Süd-West. (55/11)

Mit starken Auftritten im Frühjahr im Rheinland sprangen die Mainz Legionaries an die Spitze der Ligatabelle. Im direkten Duell mit den Divisionskontrahenten konnten sich die Mainzer bisher immer durchsetzen und haben eine beeindruckende 12:1-Bilanz. In der aktuellen Prognose stehen die Mainzer am Ende ganz oben. So wird es aber nicht kommen, denn die Prognose berücksichtigt nicht im Voraus, wie einzelne Spieltage ausgehen und mit welchen Gegnern man es zu tun hat. Die Mainzer treffen bei den verbleibenden drei Auftritten wohl noch mehrfach auf die Wanderers und die Lizzards. Daher werden es vermutlich am Ende nicht die aktuell noch prognostizierten 75, sondern eher um die 63 Punkte werden, was aber auch für die Finaltagsteilnahme und somit auch für die erste Liga reichen müsste. (75/1)

Neben den Wombats und Lichtenberg Lions spielen die Trier Biber wohl die beste Rookie-Saison der Liga. Mit bisher vier Halbfinalplatzierungen spielen sie auf einem ähnlichen Niveau wie die Sparrows und können sich in der Division West behaupten und werden den Sprung in die erste Liga schaffen. Doch werden sie voraussichtlich nicht ausreichend viele Punkte sammeln können, um in den Top 8 bis zum Ende der Saison zu bleiben, da sie ein ähnliches Restprogramm wie die Mainzer haben. (55/12)

Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Die Baltic Blue Stars Rostock werden noch vier Turniere spielen. Insgesamt könnten sie bis zu 82 erspielen. Ja, das geht, wenn man fast ausschließlich 9er-Turniere spielt. Ob Glück, eine gute Nase oder perfekte Planung, aber 82 Punkte wäre doch zu viel des guten, da es ja im Nord-Osten ein paar Teams gibt gegen auch die Blue Stars verlieren können und sie daher nicht alle Punkte einsacken werden. Trotzdem werden sie in der Abschlusstabelle sehr weit oben stehen und sich um den Titel in der Division Nord-Ost mit den Lübeck Flag Cougars streiten. Das Finaltagticket ist so gut wie sicher. (70-75/2)

Die Dauermeister, die Walldorf Wanderers, hatten scheinbar die Dringlichkeit der rechtzeitigen Turnieranmeldung am Anfang der Saison unterschätzt, und landete häufiger auf der Warteliste. Mit nachgemeldeten Spieltagen scheinen sie den Kopf aus der Schlinge ziehen zu können. Stimmen dort die Ergebnisse, sind sie sicher beim Finaltag dabei. Der eine oder andere Ausrutscher könnte allerdings fatal sein, da sie aktuell wohl keine Möglichkeit haben, wenige Punkte auszugleichen. (72/5)

Der große Favorit der Divison Süd-Ost, die Munich Spatzen sind faktisch entthront und werden Stand heute (20.6.) nicht beim Finaltag dabei sein. Kann das wirklich sein? Sie haben aktuell nur 5 Spieltage im Kalender und kommen auf maximal 59 Punkte. Das reicht sehr, sehr wahrscheinlich nicht. Wenn Sie sich nicht noch irgendwo in einen Spieltag auftun und punkten, wird die Meisterschaft ohne die Vögelchen aus München stattfinden. (57/12)
Ergänzung am 22.6.22: Die Spatzen haben noch einen Heimspieltag ausgeschrieben. Doch bietet dieser Spieltag leider keine Sicherheit. Keine gute Performance oder ein Spieltag mit nur wenigen Teams lassen den Traum vom Finaltag schnell platzen.

Die Mülheim Shamrocks sind ambitioniert in die Liga gestartet, der Finaltag war das Ziel. Doch kamen die Mülheimer zuerst nicht richtig in Schwung, haben sich aber nun gefangen. Aufgrund der bereits sechs gespielten Turnieren stehen sie in der Gesamttabelle nicht schlecht, werden aber etwas abrutschen und Ende eher auf Platz 15 landen. Aktuell sind sie (noch) vierter der Division West, doch auch die Devils spielen noch drei Turniere... (38/15)

Das zweite Team aus Augsburg, die Augsburg Rooks sind wie eh und je sehr aktiv, spielen insgesamt sieben Turniere in dieser Saison, haben aber auch schon 6 hinter sich. Auch sie werden ihr Punktekonto nicht mehr signifikant verbessern können, da bei ihrem letzten Spieltag die üblichen Verdächtigen eines Spieltags in Bayern am Start sind: Lions, Sparrows, Spatzen. Der Finaltag wird leider ohne die Rooks stattfinden, da sie nicht genügend Punkte sammeln konnten und auch die Qualifikation zur ersten Liga werden sie vermutlich nicht schaffen, denn sie haben ernsthafte Konkurrenz durch die Wombats, die sie vermutlich noch überholen werden. (36/16)

Die eben schon erwähnten Lübeck Flag Cougars sind mittlerweile einer der Favoriten der Division. Sie sollten nur nicht noch häufig gegen Royal Flags antreten müssen, diese scheinen das Kryptonit gegen die Cougars zu sein. Obwohl im DFFX weit hinter den Cougars, konnten zwei von drei Vergleichen gewinnen. Die Cougars werden mit den Lions um die Krone im Nord-Osten kämpfen. Von den noch fünf ausstehenden Spieltagen der Cougars haben sie noch dreimal die Gelegenheit den Lions Punkte abzunehmen. Doch mit einer konstanten Leistung bei den vielen kommenden 9er-Turnieren können die Cougars noch sehr viele Punkte sammeln und das Ticket lösen. (70/6)

Wie der Phoenix aus der Asche steigen die Stuttgart Scorpions beim Spieltag in Schorndorf empor. Ob sie mit neuem Quarterback nun der neue Herausforderer in der Süd-West-Division sind, wird sich noch zeigen. Doch haben die Scorpions nur noch drei Spieltage, um ihre magere Punkteausbeute der ersten vier Spieltage aufzupolieren. Aktuell können sie noch auf maximal 59 Punkte kommen, was vermutlich nicht für einen Platz an der Sonne, aber für einen Startplatz in der ersten Liga genügt. (36/17)

Die Kelkheim Lizzards lauern aktuell noch auf Platz 13 der Gesamttabelle. Sie haben auch schon drei Turniere gespielt, von denen mindestens eines als Streichergebnis gezählt werden kann. Aber für die Lizzards geht die Saison erst jetzt richtig los, denn in der zweiten Saisonhälfte stehen noch sieben Spieltage in ihrem Kalender. Dass die Lizzards auch anders können als bisher gezeigt, haben sie eindrucksvoll beim Big Bowl bewiesen. Wir gehen davon aus, dass ihre Sieg- und Punktequote noch deutlich ansteigt und sie die Top 8 erreichen werden. Wir vermuten, dass sie sich sicherlich deutlich mehr Punkte erspielen (Tendenz 70+) als unsere Prognose-Formel aktuell ausspuckt. (63/8)

Kandiaten für die 1. Liga

Derzeit wären die vier erstgenannten Teams in der DIvisionsübersicht entsprechend unserer Prognose für die erste Liga qualifiziert. Je weiter oben das Team steht, desto sicherer ist der Platz. "In the Hunt" sind Teams, die rechnerische Chancen auf den Sprung in die Divisions-Top 4 haben.

Division Süd-West

  1. Walldorf Wanderers
  2. Badener Greifs
  3. Kelkheim Lizzards
  4. Stuttgart Scorpions

In the Hunt

  • Schorndorf Power Puffins
  • Heidelberg Hunters

Division Süd-Ost

  1. Augsburg Lions
  2. Munich Spatzen
  3. Munich Sparrows
  4. Würzburg Wombats

In the Hunt

  • Werratal Salt Kings
  • Augsburg Rooks
  • Nürnberg Hawks

Division West

  1. Mainz Legionaries
  2. Duisburg Dockers
  3. Trier Biber
  4. Mülheim Shamrocks

In the Hunt

  • Dortmund Devils
  • Cologne Pandas

Division Nord-Ost

  1. Baltic Blue Stars Rostock
  2. Lichtenberg Lions
  3. Lübeck Flag Cougars
  4. Red Flags Magdeburg

In the Hunt

  • Potsdam Royals Senior Flags
  • Eberswalder Rangers
  • Berlin Bullets
  • Wild Grizzlies

Ausblick

Nur sehr wenige Teams, eigentlich nur eins, können schon ein Hotel in Odelzhausen buchen. Zu groß ist aktuell noch die Spanne an möglichen Turnierergebnissen und die Anzahl ausstehender Turniere, um für die meisten Teams eine gesicherte Prognose abgeben zu können. Sicher ist aber, dass es eine sehr enge Kiste wird, bei der zwölf oder mehr Teams um die acht Plätze kämpfen werden.

Wir gehen eigentlich davon aus, dass die "Big Three", Walldorf, Kelkheim und München noch die Kurve kriegen, wobei die Spatzen tatsächlich sehr gefährdet sind. Ohne richtiges sechstes Turnier sind sie raus. Das gilt ebenfalls für die Wanderers, die bei ihren ausstehenden Turnieren punkten müssen.

Grundsätzlich bieten aber nun eilig ausgeschriebene zusätzliche Turniere auch keine Sicherheit, um an Punkte zu kommen. Die meisten Teams haben ihren Turnierkalender bereits voll und überlegen es sich sicherlich, ob sie ohne Not Steigbügelhalter zum Punktegewinn für andere Teams werden möchten und evtl. sogar noch Nachteile durch eine weitere Turnierteilnahme haben. Das Taktieren beginnt.

Interessant wird, wie sich die ganzen Punkte aus den vielen 9er-Turnieren im Nord-Osten zwischen den drei Favoriten aufteilen und welche Auswirkungen dies auf die Tabelle hat.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, abonniert uns auf den üblichen Kanälen:

Nichts mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Die Zahlen zu Prognose

Neben den FlagStats und dem DFFX werden wir nun möglichst nach jedem Spieltag auch die Prognose aktualisieren. Die aktuelle Prognose gibt es hier in der sortierbaren Tabelle:

Zur Finaltagsprognose...

Midseason Ranking-Video von FlaggerPlanet

Um das Video wiedergeben zu können musst Du dem Einsatz von Cookies und der Übermittlung von persönlichen Daten zu YouTube zustimmen. Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube. Mit dem Klick auf das YouTube-Logo wird das Video geladen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!