Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Preview 5er DFFL Finaltag 2021

Nach einem Jahr Pause wird wieder um die Krone des deutschen Flag Footballs gespielt. Wir nehmen die Teams unter die Lupe und wagen eine Prognose, wie sie abschneiden.

Augsburg Rooks Team-Logo, ©Augsburg Rooks
Augsburg Rooks Team-Logo, ©Augsburg Rooks
Badener Greifs Team-Logo, ©Badener Greifs
Badener Greifs Team-Logo, ©Badener Greifs
Eberswalder Rangers Team-Logo, ©Eberswalder Rangers
Eberswalder Rangers Team-Logo, ©Eberswalder Rangers
Hamburg Phoenix Team-Logo, ©Hamburg United
Hamburg Phoenix Team-Logo, ©Hamburg United
Kelkheim Lizzards Team-Logo, ©Kelkheim Lizzards
Kelkheim Lizzards Team-Logo, ©Kelkheim Lizzards
Lübeck Flag Cougars Team-Logo, ©Lübeck Flag Cougars
Lübeck Flag Cougars Team-Logo, ©Lübeck Flag Cougars
Mainz Legionaries Team-Logo, ©Mainz Legionaries
Mainz Legionaries Team-Logo, ©Mainz Legionaries
Munich Sparrows Platzhalter-Logo, ©FlagFootball.Rocks!
Munich Sparrows Platzhalter-Logo, ©FlagFootball.Rocks!
Munich Spatzen Team-Logo, ©Munich Spatzen
Munich Spatzen Team-Logo, ©Munich Spatzen
Stockelsdorf Pirates Team-Logo, ©Stockelsdorf Pirates
Stockelsdorf Pirates Team-Logo, ©Stockelsdorf Pirates

Auslosung und Turnierplan

Bevor wir uns den Teams und den Gruppen widmen, möchten wir noch kurz auf den Ablauf eingehen.
Für das Finale haben sich die besten 12 Teams der Gesamttabelle qualifiziert:
Aufgrund der Absage der Augsburg Lions, werden leider nur 11 Teams um die Deutsche Meisterschaft spielen, was den Turnierplan etwas durcheinandergewirbelt hat.

Für die Auslosung wurde ein Live Draw (den Ihr Euch hier ansehen könnt) durchgeführt, der nach dem folgenden Schema ablief:

  • Die Divisionssieger wurden als Gruppenköpfe zuerst gezogen.
  • Nach der Absage der Lions und der Reduzierung auf nur 3 Gruppen – (zwei Vierer- und eine Dreiergruppe), fällt der am letzten gezogenen Divisionssieger in Topf 2.
  • Die folgenden besten 2 Teams (Kelkheim und Stockelsdorf) bildeten mit dem übrigen Divisionssieger Topf 2.
  • Topf 3 bildeten die Augsburg Rooks, Munich Sparrows und Eberswalder Rangers.
  • Topf 4 bestand aus den beiden Teams Badener Greifs und Hamburg Phoenix.

So bildeten sich zwei 4er und eine 3er Gruppe.

Der Spielablauf am Finaltag stellt sich wie folgt dar:

  • Die beiden besten Gruppenersten ziehen direkt ins Halbfinale ein.
  • Die drei Gruppenzweiten und der schlechteste Gruppenerste spielen eine Wildcardrunde: Schlechtester 1. vs. Schlechtester 2. sowie Bester 2. vs. Zweiter 2.
  • Aus diesen Wildcardgames zieht der am höchsten Gesetzte aus der Vorrunde in das Halbfinale 1 ein, der andere Sieger in Halbfinale 2.
  • Die 3. aus der Vorrunde spielen eine Round Robin um die Plätze 7 bis 9.
  • Die beiden Viertplatzierten aus der Vorrunde (Gruppe A+B) spielen um Platz 10.

Es ist da davon auszugehen, dass die besten Gruppenersten natürlich aus den Vierergruppen kommen.

Teamvorstellung

Walldorf Wanderers

Der Titelverteidiger geht als 4-facher Meister ins Finale. In diesem Jahr kommen die Wanderers ungeschlagen und mit 3 Turniersiegen erstmals als 1. der Gesamttabelle zum Finaltag. Zudem Meister der Division Süd-West. Mehr Favorit geht nicht.

Mainz Legionaries

Mainz Legionaries Team-Logo, ©Mainz Legionaries
Mainz Legionaries Team-Logo, ©Mainz Legionaries

Ebenfalls mit 3 Turniersiegen und als 2. der Gesamttabelle gehen die Mainz Legionaries ins Rennen. Als Sieger der Division West haben auch sie sich den Platz im ersten Topf erspielt und nach zwei Jahren DFFL-Abstinenz sich sehr stark zurückgemeldet.

Munich Spatzen

Munich Spatzen Team-Logo, ©Munich Spatzen
Munich Spatzen Team-Logo, ©Munich Spatzen

Die Spatzen aus München und sind amtierender Vizemeister und Sieger der Division Süd. Nach drei zweiten Plätzen zu Beginn der Saison konnten sie in der zweiten Hälfte mit 2 Turniersiegen die Saison erfolgreich abrunden. Ebenfalls ein Team, dem der Einzug in Finale absolut zuzutrauen ist.

Lübeck Flag Cougars

Lübeck Flag Cougars Team-Logo, ©Lübeck Flag Cougars
Lübeck Flag Cougars Team-Logo, ©Lübeck Flag Cougars

Eines der „Überraschungsteams“ der Saison 2021. Mit einer starken und konstanten Leistung über alle gespielten Turniere und am Ende auch 2 Turniersiegen gelingt ihnen der Sieg der Division Nord-Ost. Es wird sehr spannend sein, wie sie sich beim Finaltag schlagen werden.

Kelkheim Lizzards

Kelkheim Lizzards Team-Logo, ©Kelkheim Lizzards
Kelkheim Lizzards Team-Logo, ©Kelkheim Lizzards

Die mehrfachen Vizemeister der DFFL sind wie jedes Jahr eines der stärksten Teams in Deutschland. Insbesondere in der Offense stellen sie für jeden Gegner eine große Gefahr dar. Nach einem für ihre Verhältnisse etwas holprigen Saisonstart kamen sie mit dem Sieg beim letzten Turnier in Bamberg noch rechtzeitig in Form und sind in jedem Fall ein Team was es zu beachten gilt.

Stockelsdorf Pirates

Stockelsdorf Pirates Team-Logo, ©Stockelsdorf Pirates
Stockelsdorf Pirates Team-Logo, ©Stockelsdorf Pirates

Die Pirates sind das zweite Team aus Lübeck und ebenfalls eine positive Überraschung. Ungeschlagen und mit drei Turniersiegen drückten sie der Saison in jedem Fall ihren Stempel auf. Ohne weiteres kann man diese Saison schon als Erfolg werten, aber die Pirates haben sicherlich auch für den Finaltag einiges vor. Wofür es reicht, wird man am Ende sehen, zumal sie erstmals auf Teams aus dem Süden und Westen treffen werden.

Augsburg Rooks

Augsburg Rooks Team-Logo, ©Augsburg Rooks
Augsburg Rooks Team-Logo, ©Augsburg Rooks

Das Team der Rooks gehört schon lange zur Flag Community, hat aber in den letzten Jahren einen Rebuild hinter sich. Mit neuem Coach ging es in die Saison und diese lief für die Rooks mehr als erfolgreich. In der starken Division Süd-Ost konnten viele Top-Platzierungen eingefahren werden, gekrönt vom Sieg beim ersten Phantoms Bowl. Mit großer Motivation geht es sicher auch ins Finale mit dem Ziel möglichst viele der "großen" zu ärgern und es dem den Stadtrivalen Lions gleichzutun, die 2019 ins Halbfinale einziehen konnten.

Munich Sparrows

Munich Sparrows Platzhalter-Logo, ©FlagFootball.Rocks!
Munich Sparrows Platzhalter-Logo, ©FlagFootball.Rocks!

Die Sparrows sind zwar kein neues Team, jedoch auch dieses Jahr das erste Mal ausschließlich in der DFFL aktiv. Dem „zweiten“ Team aus München gelang dabei mehr als nur ein Ausrufezeichen. Sie gewannen nicht nur den Eröffnungsspieltag in Odelzhausen, sondern ihnen gelang auch die souveräne Qualifikation zum Finaltag.

Eberswalder Rangers

Eberswalder Rangers Team-Logo, ©Eberswalder Rangers
Eberswalder Rangers Team-Logo, ©Eberswalder Rangers

Für den Gastgeber des Finaltags, den Eberswalder Rangers, ist es sicher ein Riesenerfolg, dass sie sich für das Finale qualifizieren konnten. Dass dieses nun sogar auf dem eigenen Platz stattfindet, ist wie die Kirsche auf der Torte. Untermauert haben sie diese Qualifikation durch ihren Turniersieg bei den Wild Grizzlies in Berlin. Nun gilt es die gute Leistung auch im Finaltag abzurufen.

Badener Greifs

Badener Greifs Team-Logo, ©Badener Greifs
Badener Greifs Team-Logo, ©Badener Greifs

Jubelschreie und große Freude waren am letzten Spieltag bei den Badener Greifs zu erleben. Ihnen war gelungen, sich am letzten Spieltag der Saison das Ticket nach Eberswalde zu sichern. Ebenfalls als DFFL-Rookie in die Saison gestartet, machte das Team aus der Division Südwest schnell auf sich aufmerksam. Mit guten Ergebnissen und wirklichem Step Up-Potenzial waren sie an einigen hochklassigen und spannenden Spielen beteiligt und am Ende absolut verdient im Finale.

Hamburg Phoenix

Hamburg Phoenix Team-Logo, ©Hamburg United
Hamburg Phoenix Team-Logo, ©Hamburg United

Das letzte Team des Finaltags kommt aus Hamburg und ist neben den Stockeldorf Pirates die größte Überraschung der Saison. Als Liga-Rookie in der Division Nord-Ost gestartet, gelang es ihnen am letzten Spieltag noch auf den Finaltagszug aufzuspringen. Das alleine schon ist ein Grund zur Freude. So ist der Finaltag nun für die Hamburger eine Kür.

Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

(Fun) Facts

Neben den Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie gibt es in diesem Jahr doch einige (Fun) Facts zum Finaltag:

  • Erstmals hat sich nur ein Team aus der Division West für den Finaltag qualifiziert. Dies war sicherlich den wenigen Turnieren geschuldet, die in der West-Division ausgetragen wurden.
  • Außerdem ist kein Team aus NRW beim Finaltag dabei. Selbst die Dortmund Devils die 2016 bis 2019 bei jedem Finaltag dabei waren, konnten das Ticket nicht lösen.
  • Nach 2016 konnten sich wieder vier Teams aus der Nord-Ost-Division qualifizieren.
  • Erstmals ist kein Team aus Berlin am Start.
  • Die drei Liga-Neulinge aus Stockelsdorf, Hamburg und Karlsruhe konnten sich in ihrer ersten DFFL-Saison direkt für den Finaltag qualifizieren.
  • Nur die Walldorf Wanderers und die Kelkheim Lizzards waren bisher bei jedem DFFL-Finaltag dabei.

Ob die Stärken der Teams in der Offense oder der Defense liegen, könnt ihr in dieser Tabelle ablesen. In die Berechnung sind alle Spiele in Turnieren eingegangen, die in der Gesamttabelle gewertet wurden.

Durchschnittliche Punkte von Offense (erzielt) und Defense (zugelassen) pro Spiel

Tabelle

Gruppe

Team

Off PpG

Def PpG

Diff PpG

1.

A

Walldorf Wanderers

51.5

17.5

33.9

2.

B

Mainz Legionaries

50.0

19.9

30.1

3.

C

Munich Spatzen

37.8

16.6

21.2

4.

A

Kelkheim Lizzards

46.0

26.1

19.9

5.

C

Lübeck Flag Cougars

33.8

20.5

20.5

6.

B

Stockelsdorf Pirates

29.3

11.8

17.5

7.

C

Augsburg Rooks

26.6

20.8

7.0

8.

B

Munich Sparrows

33.0

20.4

12.6

9.

A

Eberswalder Rangers

42.4

26.6

16.4

10.

A

Badener Greifs

31.4

21.7

9.8

11.

B

Hamburg Phoenix

22.2

16.3

4.1

Gruppenauslosung

Die Auslosung hat folgende Gruppen ergeben:

Gruppe A

Badener Greifs

Eberswalder Rangers

Kelkheim Lizzards

Walldorf Wanderers

Gruppe B

Hamburg Phoenix

Mainz Legionaries

Munich Sparrows

Stockelsdorf Pirates

Gruppe C

Augsburg Rooks

Lübeck Flag Cougars

Munich Spatzen

Die Vorrunde

Nun aber zum spannenden Teil, indem eine Prognose zum Finaltag gewagt werden soll.

Gruppe A

Gruppe A

Badener Greifs

Eberswalder Rangers

Kelkheim Lizzards

Walldorf Wanderers

Gruppe A lässt sich rein auf dem Papier sicher als die Todesgruppe deklarieren. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass mit dem 4fachen Meister Walldorf Wanderers und den Kelkheim Lizzards, 2 der absoluten Favoriten in Gruppe A gelost wurden. Gespickt mit vielen Spielern der Nationalmannschaft und Offense Reihen auf europäischen Top-Niveau, wäre alles andere als ein Weiterkommen dieser beiden Teams eine Sensation. So wird es für die Gastgebenden Eberswalder Rangers und die Badener Greifs eine nahezu unlösbare Aufgabe, den Sprung in die Playoffs zu schaffen. Allerdings dürfen wir sicher sein, dass beide Teams höchst motiviert an den Start gehen und vielleicht gelingt am Ende dann doch die Sensation. Im Duell der Top Teams sehen wir die Wanderers vorne, sowie die Badener Greifs mit einem leichten Vorteil gegenüber den Rangers. Somit ergibt sich folgendes Ergebnis:

1. Walldorf Wanderers
2. Kelkheim Lizzards
3. Badener Greifs
4. Eberswalder Rangers

Highlight Spiel der Gruppe: Walldorf Wanderers vs. Kelkheim Lizzards

Gruppe B

Gruppe B

Hamburg Phoenix

Mainz Legionaries

Munich Sparrows

Stockelsdorf Pirates

Im Gegensatz zur Gruppe A, ist die Gruppe B deutlich offener hinsichtlich des Ergebnisses. Als Favorit gehen hier sicherlich die Mainz Legionaries ins Rennen, die mit 3 Turniersiegen und weiteren guten Ergebnisse eine starke Saison lieferten.

Sollte alles normal laufen, müsste sich der mehrfache deutsche Hochschulmeister Platz 1 in der Gruppe sichern. Dahinter sehen wir das Rennen aber komplett offen. Einerseits gibt es dort die in der Saison ungeschlagenen Pirates, die rein auf dem Papier der logische Gruppenzweite (und vllt. sogar Gruppensieger) sind. Allerdings fehlen hier jegliche Vergleichswerte mit den etablierten und deutlich erfahreneren Teams aus den anderen Divisionen. Hier wird es also super spannend zu sehen sein, wo die Pirates landen werden.

Etwas klarer ist der Eindruck von den Munich Sparrows. Das „zweite Team“ aus der Bayerischen Landeshauptstadt hat mit guten Ergebnissen in der Saison schon gezeigt, dass ein Einzug in die Playoffs durchaus möglich ist. Da das Team aber nun eine längere Turnierpause hinter sich hat, ist es fraglich, ob sie dir Form der Spieltage halten konnten.

Ebenso wie die Pirates ist das Team Hamburg Phoenix für uns eine Blackbox. Sind sie doch am letzten Spieltag mit einem souveränen Turniersieg in Berlin noch ins Teilnehmerfeld gerutscht. In dieser Gruppe sind einige Überraschungen möglich. Aber aufgrund der vermeintlich nicht so punktehungrigen Offense, die pro nur ca. 22 pro Spiel macht, sehen wir das Team aus Hamburg auf dem letzten Gruppenplatz.

Trotz all der offenen Fragen sehen wir die Gruppe wie folgt:

1. Mainz Legionaries
2. Stockelsdorfer Pirates
3. Munich Sparrows
4. Hamburg Phoenix

Highlight Spiel der Vorrunde: Stockelsdorf Pirates vs. Munich Sparrows

Gruppe C

Gruppe C

Augsburg Rooks

Lübeck Flag Cougars

Munich Spatzen

Zum Abschluss betrachten wir uns nun noch die Dreiergruppe. Vorab ist zu anzumerken, dass diese Gruppe gleich zwei Divisionssieger beinhaltet. Die Lübeck Flag Cougars nehmen den Gruppenkopf als Sieger der Division Nord-Ost ein, während der Sieger der Division Süd-Ost, die Munich Spatzen, als Zweiter der Gruppe zugelost wurden.

Komplettiert wird Gruppe C durch das Team der Augsburg Rooks. Somit finden sich hier 3 Teams, die allesamt mindestens 1 Turnier gewinnen konnten und so auch bewiesen haben, dass sie ganz vorne mitspielen können.

Als Favorit auf den Gruppensieg sind sicher die Munich Spatzen zu sehen. Dahinter wird es allerdings einen harten Kampf um den zweiten Platz in der Playoffrunde geben. Beiden Teams ist dieser Schritt absolut zuzutrauen. Wir gehen hier mit dem etwas erfahreneren Team und sehen die Rooks ein Stückchen vor den Cougars.

1. Munich Spatzen
2. Augsburg Rooks
3. Lübeck Flag Cougars

Highlight Spiel der Gruppe: Augsburg Rooks vs. Lübeck Flag Cougars

Playoffs

Nachdem wir einen Blick auf die Gruppen geworfen haben, gehen wir einen Schritt weiter und auch eine Prognose für die Playoffs wagen. Aber Achtung, ab jetzt wird es reine Spekulation!

Als Gruppensieger der Gruppe A und B sind zu dem Zeitpunkt die Wanderers und die Legionaries direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Wir gehen davon aus, dass Walldorf die besser Bilanz im Vergleich zu Mainz haben wird und daher in HF 1 gesetzt wird.

Für die Spatzen, Lizzards, Pirates und Rooks geht der Weg noch über die Wildcard.

Playoff 1: Munich Spatzen vs. Stockelsdorf Pirates

Als vermeintlichen Gruppensieger in Gruppe C geht es für die Spatzen gegen den schlechteren Zweitplatzierten aus Gruppe A oder B. Dies könnten die Stockelsdorf Pirates sein. Wir erwarten hier einen harten Kampf der physischen und athletischen Pirates, der aber vermutlich gegen die spielstarken Spatzen aussichtslos ist. Die Münchner werden sich hier souverän durchsetzen und ins Halbfinale einziehen.

Playoff 2: Kelkheim Lizzards vs. Augsburg Rooks

Den Lizzards wird es gelingen, sich mit souveränen Siegen gegen die Rangers und Greifs, den Platz des besseren Zweitplatzierten zu sichern. Dies beschert ihnen ein Duell mit den Augsburg Rooks. Hier erwartet uns spannendes Spiel, da die Rooks mit ihrem Sieg in Bamberg bewiesen haben, dass Siege gegen die „großen“ Teams möglich sind. Am Ende wird der Sieg aber an das Team aus Kelkheim gehen, die somit in ihr 5. Halbfinale in der DFFL gehen.

Platzierungsspiele

Um die Plätze 10 und 11 werden nach unserer Einschätzung die Eberswalder Rangers und Hamburg Phoenix spielen. Beide haben in Ihrer Gruppe zu erfahrene Teams vor sich um den Sprung in die Playoffs schaffen zu können. Beim Spieltag in Lübeck landeten die Phoenix vor den Rangers. Ein Rematch ist möglich.

Die Munich Sparrows, die Badener Greifs und die Lübeck Flag Cougars werden als Gruppendritte um die Plätze 7 bis 9 kämpfen. Im Juni kam es bereits zu einem Duell der Sparrows und der Greifs. In diesem Duell wird der siebte Platz vergeben. Die Cougars werden mit Platz 9 zufrieden sein müssen.

Die Verlierer der Playoffs kämpfen um Platz fünf. Die erfahrenen Augsburg Rooks werden die Piraten aus Stockesdorf über Planke schicken und ihre bisher beste Finaltagsplatzierung einfahren.

Halbfinals

Nach den Play Off-Spielen werden die Teams in die Haldfinales gesetzt. Es gibt keinen Turnierbaum, umso schwieriger ist es eine richtige Vorhersage zu treffen.

In das Halbfinale 2 in welchem wir die Legionaries sehen, bekommt das Team zugewiesen, dass

  1. Erster der Dreiergruppe war oder
  2. der besser Zweitplatzierte der Vierergruppen oder
  3. der schlechtere Zweitplatzierte der Vierergruppen
  4. der Zweitplatzierte der Dreiergruppe

Daraus ergeben sich die Halbfinals

Mainz Legionaries vs. Munich Spatzen und

Walldorf Wanderers vs. Kelkheim Lizzards.

Sollten die Mainzer eine besser Vorrunden-Bilanz als die Wanderers haben, tauschen diese beiden einfach den Spot. Beide Halbfinalspiele werden hochklassig und spannend. Es würden sich hier jeweils Teams treffen, die sich nicht nur gut kennen, sondern zwischen denen es mehr als eine Geschichte zu erzählen gibt. Ein Fest für alle Zuschauer.

Am wahrscheinlichsten ist danach vermutlich eine Wiederauflage des Finals von 2019 zwischen den Munich Spatzen und Walldorf Wanderers. Sowohl die Mainzer als auch die Kelkheimer müssen einen sehr guten Tag erwischen, um den Einzug ins Finale zu schaffen. Aber wer weiß, an einem Finaltag ist alles offen. Wer holt sich also den Titel?

Deine Meinung ist gefragt!

Finaltag 2021: Welche Teams schaffen den Einzug ins Halbfinale?

Umfrage ist geschlossen.

  • 26% - Walldorf Wanderers
  • 20% - Mainz Legionaries
  • 21% - Munich Spatzen
  • 19% - Kelkheim Lizzards
  • 1% - Lübeck Flag Cougars
  • 1% - Stockelsdorf Pirates
  • 1% - Augsburg Rooks
  • 1% - Munich Sparrows
  • 0% - Eberswalder Rangers
  • 10% - Badener Greifs
  • 0% - Hamburg Phoenix

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!