Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Mainz Legionaries vs. Munich Sparrows
Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Mainz Legionaries vs. Munich Sparrows

Vorschau 5er DFFL - Saison 2022

Das lange Warten hat bald ein Ende, die Flag Footballer kehren endlich aus dem langen Winterschlaf zurück. Ende März startet die 5erDFFL in ihre 6. Saison.

Es geht wieder los. Größer als je zuvor!

Nach der Absage der Saison 2020 und der verkürzten Spielzeit 2021 sind alle voller Hoffnung eine vollständige Saison spielen zu können. Da Flag Football ein Outdoor-Sport ist, sind zum aktuellen Zeitpunkt wohl keine größeren Einschränkungen bezüglich möglicher Corona-Auflagen zu erwarten.

Bevor es aber am 26. März 2022 losgeht, wollen wir auf alle Neuerungen der Saison schauen und einen kleinen Ausblick auf die Saison wagen.

Flag Football wächst

Seit der Gründung der 5er DFFL im Jahr 2016 ist im Flag Football viel passiert. Gestartet als Testliga für ersten 3 Jahre, wurde die Liga 2019 zur offiziellen Lizenliga des AFVD. Nach einem starken Wachstum der Liga in den ersten drei Jahren, bei der immer neuen Teams dazukamen, führte der Schritt hin zur offiziellen Lizenzliga und der damit notwendigen Mitgliedschaft im Verband zu einigen „Verlusten“. Einige der Teams wollten oder konnten diesen Schritt vorerst nicht mitgehen. Diese Teams konzentrierten sich in der Folge auf Flag & Fun-Turniere und die Anzahl der Ligateilnehmer schrumpfte.

Das Interesse an Flag Football wächst. Wir beobachten, dass sich überall neue Teams gründen und das Interesse an der 5er DFFL ist größer als je zuvor, sodass in diesem Jahr 60 (!) Teams an den Start gehen. Ein absoluter Rekord und ein sehr erfreuliches Zeichen in der Entwicklung des Flag Footballs. Einige Teams haben wohl so großen Zulauf, dass sie sogar mit zwei Teams an den Start gehen können.

Ein Viertel aller Teams (15 von 60) sind neu in der Liga, allein 10 davon treten in der Nord-Ost-Division an.

Die Teams sind in vier Divisionen aufgeteilt: Nord-Ost (23 Teams), Süd-Ost (12 Teams), Süd-West (13 Teams) und West (12 Teams).

Divisionseinteilung 2022

Süd-West

  • Badener Greifs
  • Black Forest Hedgehogs
  • Crailsheim Mad Dogs
  • Esslingen Raccoons
  • Heidelberg Hunters
  • Kelkheim Lizzards
  • Kelkheim Lizzards II
  • Schorndorf Power Puffins
  • Stuttgart Scorpions
  • Stuttgart Silver Arrows
  • Walldorf Wanderers
  • Walldorf Wanderers Ladies
  • Wiesbaden Phantoms Allstars

Süd-Ost

  • Augsburg Lions
  • Augsburg Rooks
  • Bamberg Phantoms
  • Ilmenau Ilmroosters
  • Kümmersbruck Red Devils
  • Munich Spatzen
  • Munich Sparrows
  • Nürnberg Hawks
  • Odelzhausen Red Dragons
  • Starnberg Golden Flag Argonauts
  • Werratal Salt Kings
  • Würzburg Wombats

Nord-Ost

  • Baltic Blue Stars Rostock
  • Baltic Blue Stars Rostock II
  • Berlin Adler Flag Football Team
  • Berlin Bullets
  • Buchholz Buzzards
  • Eberswalder Rangers
  • Flag Cougars
  • Hamburg United
  • Lichtenberg Lions
  • Lions Flag Hunters
  • Mecklenburg Bulls Schwerin
  • NF Titans
  • Potsdam Royals Senior Flags
  • Red Flags Magdeburg
  • Spandau Bulldogs Senior Flags
  • Soltau Black Sharks 5Flags
  • Stockelsdorf Pirates
  • Strelitz Dukes
  • Vorpommern Vandals
  • Waldenau Kraken
  • Wild Grizzlies
  • Wittenberg Saints

West

  • Cologne Pandas
  • Dortmund Devils
  • Duisburg Dockers
  • Düsseldorf Bulldozer
  • Iserlohn Boozers
  • Mainz Legionaries
  • Mülheim Shamrocks
  • Niederschelden Miners
  • Rheda Minotaurs
  • Rheinland Rabbits
  • Trier Biber
  • Wesel Rhine Flags

Regeländerungen in der 5er-DFFL-Saison 2022

In der Saison 2022 kommen mehrere Regeländerungen zum Tragen:

Qualifikation zur 1. und 2. Liga 2023

Ein möglicher Grund für das große Interesse ist, neben der Werbung, die von vielen verschiedenen Akteuren betrieben wird, sicherlich auch die Aussicht auf die neu geschaffene 1. Liga ab der Saison 2023.

Der große Zuwachs der Teams zeigt, dass der deutsche Flag Football bereit ist diesen Schritt zu gehen und sich weiter zu professionalisieren. Nein, der Flag Football in Deutschland ist nicht nur bereit dazu, sondern ist dieser Schritt auch absolut notwendig, zu groß sind z.T. die Leistungsunterschiede der Teams auf den Ligaturnieren. Denn auf diesen Turnieren treffen Teams, die unter den Top 10 in Europa spielen, auf Liganeulinge, die ihre ersten Turniere spielen. Das führt zu Frust auf beiden Seiten.

Aus diesem Grund wurde vonseiten der Ligaorganisation in Zusammenarbeit mit einer dafür geschaffenen Arbeitsgruppe ein Konzept entworfen, wie eine Aufteilung in eine erste und eine zweite Liga gelingen kann.

Dieser Schritt ist für 2023 geplant. Das bedeutet, dass es 2022 nicht nur um den Titel des Deutschen Meisters geht, sondern auch darum einen Platz in der 1. Liga zu ergattern. Ein Platz unter den ersten vier in der eigenen Division bedeutet die Qualifikation für die erste Liga.

Voraussetzung für eine Teilnahme an der ersten Liga ist neben der spielerischen Qualifikation aber natürlich auch der Wille des Teams, diesen Schritt mit allen Konsequenzen zu tun.

Wir haben uns bereits 2021 ausführlich diesem Thema gewidmet. Die aktuellen Ergebnisse der genannten Arbeitsgruppe sind in diesen Beiträgen nicht berücksichtigt:
Die Zukunft der 5er DFFL - Teil 2
Die Zukunft der 5er DFFL

Kleiner Finaltag

Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist, dass beim 5er DFFL-Bowl, dem Finalturnier der Liga, nicht wie bisher zwölf Teams spielen, sondern nur noch 8 Teams. Dies führt dazu, dass eine Qualifikation noch schwieriger wird. Dabei werden die ersten vier Startplätze an die jeweiligen Divisionssieger vergeben, einerlei auf welchen Platz in der Gesamttabelle das Team steht. Dazu kommen noch die viere weiteren Bestplatzierten. Im Extremfall könnte es sogar dazu kommen, dass aus drei Divisionen jeweils nur der Divisionssieger dabei ist und alle weiteren Startplätze mit Teams der vierten Division belegt werden.

Denn durch

  • den kleinen Finaltag,
  • der hohen Anzahl gemeldeter Teams in der Liga und
  • die großen Unterschiede in der Wertigkeit der Turniere (Turniergröße zw. 5-9 Teams)

genügt nicht nur spielerische Qualität und die Teilnahme an 6 Turnieren, um zum Finaltag zu kommen. In diesem Jahr wird auch noch eine gehörige Portion Glück notwendig sein!

Es wird also spannend zu sehen sein, welche Teams sowohl ausreichend viele Turniere spielen und dazu auch noch ausreichend viele Punkte sammeln können, um das Ticket für den Finaltag am 17. September 2022 zu lösen.

Nix mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Saisonplanung

Bisher mussten die Teams recht spontan auf Turnierausschreibungen reagieren und 7 Tage nach Ausschreibung sich für ein Turnier anmelden. Dieses Jahr standen schon Ende Februar viele Spieltage fest, zu denen sich die Mannschaften Anfang März anmelden konnten. Es kam zu einem regelrechten Run auf die Turniere und die meisten waren nach wenigen Minuten ausgebucht. Unglücklich nun für jene Teams, die mit dieser Entwicklung nicht gerechnet hatten und nur auf Wartelisten stehen und nun auf nachträglich ausgeschriebene Turniere hoffen müssen.

Grundsätzlich ist dieses Prozedere gut, doch offenbaren sich direkt einige Schwächen. In der Zukunft,

  • sollten nur noch 6er- oder nur noch 8er-Turniere ausgeschrieben werden dürfen, um die Chancengleichheit zu verbessern.
  • Jedes gemeldete Team muss einen Spieltag anmelden. Ob dieser dann stattfindet, entscheidet die Ligaorganisation. Denn so ist noch mehr Spielraum für eine zeitlich und geografisch gleichmäßige Verteilung der Spieltage.

Neue Equipment-Regeln

Im Winter 2021/2022 hat sich eine Arbeitsgruppe mit der Reglung zum Design der Flaggen beschäftigt. Gab es doch zuvor einige Differenzen in der Auslegung und Anwendung der bis dahin gültigen Regeln. Die Regeln bezüglich des Designs der Flaggen wurde verändert:

Ab der neuen Saison dürfen Flaggen bunt sein. Hosen müssen einfarbig sein. Jedes Team muss sich nun vor der Saison das Equipment-Set, bestehend aus Hose, Flagge und Trikot einem Equipment-Gremium vorlegen. Dieses prüft das Set auf Regelkonformität, stellt darauf hin eine Genehmigung für die Saison aus. Das Team muss diese Genehmigung am Spieltag vorlegen.

Ausführlicher Beitrag zur Regeländerung: 5er DFFL mit neuen Regeln

Division Nord-Ost

Wir beginnen unsere Saison Preview im hohen Norden. Diese Division hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt und ist mittlerweile Division mit den meisten Teams. Unter diesen befinden sich auch eine Vielzahl an neuen Teams, nämlich ganze zehn, die in diesem Jahr ihre Premiere in der DFFL feiern.

War der Nord-Osten doch auch in der vergangenen Saison schon sehr aktiv. Durch die Vielzahl an Turnieren konnten sich neun Teams unter die Top 20 der Gesamttabelle spielen und vier der elf Teams beim Finaltag kamen aus der Nord-Ost Division.

Wir möchten uns hier in der Preview aber daran wagen einen kleinen Ausblick zu machen welche Teams für eine Topplatzierung infrage kommen und Chancen auf den Finaltag haben.

Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2021 Stockeldsdorf Pirates vs. Hamburg United
Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2021 Stockelsdorf Pirates vs. Hamburg United

Vorweg sind hier insbesondere die Teams zu nennen, die auch schon in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam machen konnte. Zu nennen wäre hier die beiden Lokalrivalen Stockelsdorf Pirates und die Lübeck Flag Cougars. Beide waren im Feld des Finaltags 2021 und speziell die Cougars konnten mit Platz 7 ihre Stärke unter Beweis stellen.

Es ist zu erwarten, dass diese beiden Teams auch in diesem Jahr um den Divisionstitel spielen. Zu beachten sind sicherlich auch die Blue Stars aus Rostock. Das Team, welchem 2018 schon einmal als Divisionssieger die Qualifikation für den Finaltag gelungen war, ist nach zwei ruhigeren Jahren zurück und bereit für einen Angriff auf die Krone im Nord-Osten. Scheinbar haben sie ein so große Personaldecke, dass sie mit zwei Teams gemeldet haben. Allerdings bekamen sie in einem Freundschaftsspiel gegen den Liganeuling Buchholz Buzzards einen Dämpfer verpasst.

Dazu gesellen sich aber auch einige Teams aus dem Raum Berlin, die sich für die Saison die Qualifikation für die 1. Liga bzw. den Einzug in den Finaltag zum Ziel gesetzt haben. Hier wären die Wild Grizzlies oder auch die Potsdam Royals zu nennen.

Am spannendsten in dieser Division wird aber sein, die Entwicklung der vielen neuen und noch jungen Flag Football Teams zu beobachten. Wir hoffen sehr, dass Sie die Begeisterung für den Sport und auch die DFFL packt und wir Sie noch lange dabei haben werden. Und wer weiß, vielleicht haben wir im September die nächste Überraschung und eines der Teams im Finaltag der DFFL.

Nord-Ost

  • Baltic Blue Stars Rostock
  • Baltic Blue Stars Rostock II
  • Berlin Adler Flag Football Team
  • Berlin Bullets
  • Buchholz Buzzards
  • Eberswalder Rangers
  • Flag Cougars
  • Hamburg United
  • Lichtenberg Lions
  • Lions Flag Hunters
  • Mecklenburg Bulls Schwerin
  • NF Titans
  • Potsdam Royals Senior Flags
  • Red Flags Magdeburg
  • Spandau Bulldogs Senior Flags
  • Soltau Black Sharks 5Flags
  • Stockelsdorf Pirates
  • Strelitz Dukes
  • Vorpommern Vandals
  • Waldenau Kraken
  • Wild Grizzlies
  • Wittenberg Saints

Division West

Im Gegensatz zur Division Nord-Ost ist die Division West mit 12 Team die kleinste der vier Divisionen. Hier kämpfen die Mannschaften aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Das prominenteste der Teams aus dieser Division ist sicherlich der mehrfache Hochschulmeister aus Mainz. Aus unserer Sicht gehen die Legionaries als klarer Favorit der Division in die Saison. Sie können auf konstant gute Ergebnisse in der DFFL (3. 2017, 5. 2018, 4. 2021) zurückblicken. In den letzten drei Spielzeiten in der DFFL landeten Sie nie schlechter als auf Platz 5. Neben den Legionaries stellen die Dortmund Devils die zweite „Flag Football Institution“ der Division West dar. Sie sind schon seit Gründung der Liga mit dabei und greifen auf viel Erfahrung zurück. Auch wenn das Team aktuell nicht an die Leistungen der früheren Jahre (Dritter Platz 2016) anknüpfen kann, so sind sie weiterhin ein Team, welches man im Hinblick auf die Plätze in der Division nicht abschreiben sollte.

Flag Football - 5er DFFL Spieltag in Kelkheim am 28.08.2021, Dortmund Devils vs. Cologne Pandas
Flag Football - 5er DFFL Spieltag in Kelkheim am 28.08.2021, Dortmund Devils vs. Cologne Pandas

Neben diesen beiden etablierten Flag-Teams befinden sich in der Division aber auch neue Teams, die den Angriff auf Top-Platzierungen wagen wollen. Allen voran sind hier die Mühlheim Shamrocks zu nennen. Der NRW-Meister von 2021, verpasste den DFFL-Finaltag denkbar knapp und ist nach unserer Meinung das Team, was sich neben Mainz die größte Hoffnung auf eine Qualifikation für den Finaltag machen kann.

Ein weiteres Team, was es zu beachten gilt, sind die Trier Biber. Die Biber sind zwar schon länger auf Flag&Fun-Turnieren unterwegs, feiern aber erst in diesem Jahr ihre Premiere in der DFFL. In der Vergangenheit konnten die Biber mit Platz sechs bei den German Flag Open 2019 und dem Sieg beim Snow Bowl 2020 auf sich aufmerksam machen. So kann man durchaus einiges von dem Team in seiner Rookie-Saison erwarten.

Somit haben wir an der Stelle unsere 4 Favoritenteams auf den Finaltag und auch eine Qualifikation für die 1. Liga beleuchtet, was aber natürlich nicht bedeuten soll, dass die restlichen Teams der Division chancenlos sind. Wir gehen davon aus, dass es hinter Mainz ein enges Rennen um die Plätze wird, sind da doch auch noch die Dockers, Miners, Pandas und Minotaurs, die eine allesamt eine gute Saison in der SFL NRW 2021 gespielt haben.

Viele Teams können auf achtbare Platzierungen und Ergebnisse zurückblicken, die Hoffnung auf eine gute Endplatzierung in der DFFL Saison 2022 machen können. Es fehlt aber vermutlich noch an Erfahrung und Konstanz, um über die gesamte Saison erfolgreich zu sein. Heißester Anwärter auf eine Überraschung sind für uns die Duisburg Dockers.

Vermutlich fällt die Entscheidung über die Platzierungen in der DFFL-Division West, wie wichtig die Teams ihr Engagement in der DFFL nehmen. Die Erfahrung aus den letzten Jahren zeigt, dass es viele Teams aus NRW den Fokus auf die SFL legen und nicht so viele DFFL-Turniere spielen wollen, bzw. aufgrund terminlicher Überschneidungen auch gar nicht spielen können. Mainz und Trier starten nicht in der SFL und werden daher evtl. an mehr DFFL-Turnieren teilnehmen können und sich so einen kleinen Vorteil verschaffen.

Leider haben aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland bisher nur die Biber und die Legionaries den Weg in die Flag Football-Bundeliga gefunden. Doch gibt es zwischen Hunsrück und Saarbrücken noch viele weitere Teams, die schon seit Jahren spielen und hoffentlich im nächsten Jahr in der DFFL an den Start gehen.

West

  • Cologne Pandas
  • Dortmund Devils
  • Duisburg Dockers
  • Düsseldorf Bulldozer
  • Iserlohn Boozers
  • Mainz Legionaries
  • Mülheim Shamrocks
  • Niederschelden Miners
  • Rheda Minotaurs
  • Rheinland Rabbits
  • Trier Biber
  • Wesel Rhine Flags

Division Süd-Ost

Im Süd-Osten befinden sich wie auch im Westen 12 Teams in der Division. Bis letztes Jahr fanden sich dabei nur Teams aus Bayern. Dies hat sich zum Jahr 2022 geändert. Mit den Ilmenau Ilmroosters und den Werratal Salt Kings finden sich seit diesem Jahr auch zwei Teams aus Thüringen in der Division. Diese beiden waren bereits vor 2018 in der 5er DFFL aktiv und sind nun zurück!

Prominentester Vertreter im Süd-Osten ist sicherlich das Team aus der bayerischen Landeshauptstadt, die Munich Spatzen. Der Vizemeister von 2019 und 2021 geht auch in die kommende Saison als einer der Topfavoriten auf den Titel ins Rennen. Sollte alles normal laufen, wird kein Weg an den Spatzen als Divisionssieger vorbeigehen. Nichtsdestotrotz werden es die anderen Teams versuchen, unter denen sich viele sehr interessante und starke Teams befinden.

Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Munich Spatzen vs. Augsburg Rooks
Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Munich Spatzen vs. Augsburg Rooks

Und dabei muss man gar nicht weit schauen, denn auch das zweite Team aus München, die Sparrows, blicken auf eine hervorragende Saison zurück. Sie konnten nicht nur einen Turniersieg feiern, sondern mit Platz 5 auch im Finaltag eine starke Leistung abrufen. Aber auch die beiden Teams aus Augsburg werden sich viel vorgenommen haben. Nach dem überraschenden 4. Platz 2019, lief die Saison 2021 aus vielen Gründen für die Lions nicht optimal. Sicherlich werden sie versuchen, an die Leistung von 2019 anzuknüpfen und den Angriff auf den Finaltag wagen. Mit nur 8 Startplätzen beim Finaltag, wird dies in dieser Division aber nicht leicht. Gleiches gilt hier auch für die Rooks. Auch sie hatten im Jahr 2021 eine starke Saison inklusive eines Turniersieges, konnten aber am Finaltag nicht ihre beste Leistung abrufen und blieben dort leicht hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem ist 2022 mit den Rooks zu rechnen.

Spannend zu beobachten, wird auch die Rückkehr der beiden Thüringer Teams in die DFFL. Nach langer Pause zurück auf der Flag Bühne sind wir gespannt zu sehen, wo diese beiden Teams stehen, denn beide haben in der Vergangenheit schon bewiesen, dass sie an guten Tagen mit den Topteams mithalten können.

Für den Rest der Teams wird es in dieser starken und ausgeglichenen Division verdammt schwer, einen Platz im Finaltag zu ergattern.

Ihnen wird es eher darum gehen, Erfahrung zu sammeln und sich als Team weiterzuentwickeln. Wie im letzten Jahr wird diese Division am ersten Aprilwochenende mit dem Turnier in Odelzhausen starten. Danach wissen wir mehr.

Süd-Ost

  • Augsburg Lions
  • Augsburg Rooks
  • Bamberg Phantoms
  • Ilmenau Ilmroosters
  • Kümmersbruck Red Devils
  • Munich Spatzen
  • Munich Sparrows
  • Nürnberg Hawks
  • Odelzhausen Red Dragons
  • Starnberg Golden Flag Argonauts
  • Werratal Salt Kings
  • Würzburg Wombats

Division Süd-West

Last but definitely not least, haben wir noch die Division Süd-West, die wir bewusst ans Ende der Preview gesetzt haben. Hier spielt nicht nur der aktuelle deutsche Meister, sondern sie ist auch die Division, die in diesem Jahr die Ehre hat, die Saison zu eröffnen.

In Kelkheim auf dem Homefield der Lizzards werden am Wochenende die ersten Punkte vergeben und es wird auch eine erste Standortbestimmung für die Teams. Schauen wir uns deshalb doch mal die Division Süd-West genauer an.

Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Kelkheim Lizzards vs. Badener Greifs
Flag Football - 5er DFFL Finaltag 2019 Kelkheim Lizzards vs. Badener Greifs

Zuallererst müssen wir natürlich über die Walldorf Wanderers erwähnen. Sie sind nicht nur 5-facher DFFL-Sieger, sondern gehören auch international zu den absoluten Spitzenteams Europas. Dies konnten sie mit Platz 2 beim Championsbowl 2021 eindrucksvoll beweisen. Aus diesem Grund sind die Wanderers auch 2022 wieder die Topfavoriten. Sie waren wieder auf "Einkaufstour" und haben zwei weitere Nationalspieler angeworben, um in diesem Jahr einen erneuten Angriff auf den DFFL- und vor allem auf die internationalen Titel zu starten.

Anders als die Wanderers setzen die Kelkheim Lizzards auf Nachwuchsarbeit, sind aber trotzdem wohl der stärkste Konkurrent der Wanderers – nicht nur in der Division. Auch sie gehören national wie auch international zu den etablierten Teams und standen seit Gründung der 5er DFFL 2016 immer auf dem Treppchen, was ihre Stärke und Konstanz unterstreicht. Nichts anderes erwarten wir auch 2022.

Leider haben alle anderen Teams das Pech, mit Kelkheim und Walldorf in der Division zu starten, geht doch aktuell eigentlich kein Weg an ihnen vorbei. Aber sehen wir in der Division durchaus einige Teams mit Potenzial.

Als allererstes wären hier die Badener Greifs zu nennen. Sie waren letztes Jahr eines der Überraschungsteams, was mit Platz 7 beim Finaltag auf sich aufmerksam machen konnte. Mit einem Jahr mehr Erfahrung ist sicher 2022 mit Ihnen zu rechnen. Auch sie wagen nun den Sprung aufs internationale Parkett, um sich weiter zu verbessern.

Dahinter sehen wir mit den Scorpions und Racoons zwei Teams aus der Region Stuttgart, die sicherlich Pläne im Hinblick auf die Qualifikation für die erste Liga haben. Für einen Startplatz beim Finaltag wird es aber wahrscheinlich nicht reichen. Die neuen Teams in der Division aus Crailsheim, Heidelberg, Schorndorf und Stuttgart (Arrows) treffen auf internationale Elite und erfahrene Flag-Mannschaften und werden sicherlich einige Male hartes Lehrgeld zahlen müssen.

Spannend ist auch die Rückkehr der Wiesbaden Phantoms in die DFFL. Denn mit den Phantoms kehrt eines der ältesten Flag-Teams Deutschlands zurück auf die nationale Bühne. Wir freuen uns sehr über diesen Schritt und sind gespannt, was sie zu leisten imstande sind.

Auf jeden Fall möchten wir noch das einzige Frauen-Team Deutschlands erwähnen. Die Ladys aus Walldorf starten wieder mit geringen Chancen auf einen Sieg in der Liga, aber sammeln so die Spielpraxis, Erfahrung und auch Härte, um gegen Frauen-Teams auf internationalen Turnieren zu bestehen. Respekt!

Süd-West

  • Badener Greifs
  • Black Forest Hedgehogs
  • Crailsheim Mad Dogs
  • Esslingen Raccoons
  • Heidelberg Hunters
  • Kelkheim Lizzards
  • Kelkheim Lizzards II
  • Schorndorf Power Puffins
  • Stuttgart Scorpions
  • Stuttgart Silver Arrows
  • Walldorf Wanderers
  • Walldorf Wanderers Ladies
  • Wiesbaden Phantoms Allstars

Ob wir mit unseren Einschätzungen richtig liegen, werden wir im Saisonverlauf sehen. Wir lassen uns aber gerne auch eines Besseren belehren. Jetzt freuen wir uns erst mal riesig auf die Saison und können es kaum abwarten, bis es endlich losgeht.

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg und eine verletzungsfreie 5er-DFFL-Saison 2022!

Video Preseason Ranking

Oli vom FlaggerPlanet hat auch für diese Saison ein mit allen Ranking mit allen Teams erstellt.

Um das Video wiedergeben zu können musst Du dem Einsatz von Cookies und der Übermittlung von persönlichen Daten zu YouTube zustimmen. Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube. Mit dem Klick auf das YouTube-Logo wird das Video geladen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!