Was ist Flag Football?

Flag Football 5on5 (auch 5er Flag) ist eine kontaktarme Variante des American Football.

Das Spielprinzip ist gleich: Ein eiförmiger Ball (der Football) muss in die gegnerische Endzone getragen oder darin gefangen werden. Die angreifende Mannschaft (Offense) hat eine bestimmte Anzahl von Versuchen, um das Spielfeld zu überbrücken. Das andere Team (Defense) versucht dies zu verhindern.

Ist die Angriffsserie erfolgreich, erzielt die Offense einen sog. Touchdown und erhält sechs Punkte gutgeschrieben. Nach einer erfolgreichen oder einer erfolglosen Angriffsserie wechselt das Angriffsrecht.

Beim Flag Football 5on5 ist vorsätzlicher Körperkontakt grundsätzlich verboten. Alle Spielenden tragen einen Gürtel, an dem rechts und links jeweils eine lange, schmale Flagge befestigt ist. Diese Flagge gibt dem Sport nicht zuletzt auch seinen Namen.

Um einen Spielzug zu stoppen, muss beim Flag Football eine dieser Flaggen des Ballträgers abgezogen werden, anstatt wie beim American Football den Gegner mit einem Tackling zu Boden zu bringen.

Seltener trifft man auch auf Spielvarianten, bei denen drei Flaggen getragen werden, ebenso gibt es eine 7on7- und 9on9-Variante des Spiels. Beim 9er-Flag wird mit Semikontakt gespielt, als Körperkontakt ist nur Blocken mit den Händen am Oberkörper erlaubt.

Das gerne als "Randsportart einer Randsportart" bezeichnete Flag Football, hat im Mutterland des American Footballs allerdings mehr aktive Spieler als das "richtige" Tackle-Football. So gibt es in den USA derzeit ca. 7.000.000 aktive Flag FootballerInnen, gegenüber 5.000.000 aktiven Tackle SpielerInnen. Dabei sind die Teilnehmerzahlen für Flag Football in den vergangenen Jahren gestiegen und für Tackle Football gesunken.

Flag Football Erklär-Video

Die Grundlagen des Spiels werden in diesem kurzen (englischsprachigen) Video sehr anschaulich erklärt.

Um das Video wiedergeben zu können musst Du dem Einsatz von Cookies und der Übermittlung von persönlichen Daten zu YouTube zustimmen. Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube. Mit dem Klick auf das YouTube-Logo wird das Video geladen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unterschiede zwischen Flag Football und American Football

Die größten Unterschiede zwischen 5on5 Flag Football und American Football sind.

  • Vorsätzlicher Körperkontakt ist nicht erlaubt.
  • Es wird keine Schutzausrüstung getragen, sondern ein Gürtel mit zwei Flaggen
  • Der Ballträger wird nicht durch ein Tackle gestoppt, sondern durch einen Flag Pull.
  • Es stehen je Mannschaft 5 Spielende auf dem Feld.
  • Im Flag Football sind Mixed-Teams grundsätzlich erlaubt.
  • Es gibt kein Field Goal und keinen Punt, da der Ball grundsätzlich nicht gekickt werden darf.
  • Der Spielzug ist sofort beendet, wenn der Ball den Boden berührt.
  • Blitzer oder Rusher müssen einen Abstand von mind. 7 Yards zur Line of Scrimmage haben.
  • Das Spielfeld ist mit 70x25 Yards deutlich kleiner.
  • Beim Flag Football hat das angreifende Team nur vier Versuche um die Mittellinie zu überqueren und dann vier weitere um die Endzone zu erreichen überbrücken, und nicht vier Versuche für 10 Yards.

Mehr über Flag Football

Wo kann man Flag Football spielen?

Flag Football kann sowohl in der Halle, auf einem Sportplatz mit Rasen oder Kunstrasen oder auch im Sand gespielt werden. Da bei der beliebten Variante "5on5" das Spielfeld deutlich kleiner als beim American Football ist, bieten sich auch Wiesen, Parkanlagen oder Strände als Spielorte an.

Wird in vielen Vereinen Flag Football meist nur als Hinführung zum Tackle-Football eingesetzt, gibt es mittlerweile immer mehr Teams und Vereine, die ihr Augenmerk ausschließlich auf den Flag Football legen.

In Europa ist die "5on5"-Variante von Flag Football am weitesten verbreitet. Schlussendlich wird diese auf den offiziellen Welt- und Europameisterschaften gespielt.

Nichts mehr verpassen!

Erfahre immer, wenn es etwas Neues auf FlagFootball.Rocks! gibt.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder per RSS. Aber am besten meldest Du Dich für unseren Newsletter an:

Follow on

Hast Du einen Fehler gefunden oder möchtest gerne eine Information ergänzen? Schreibe uns: Danke!